Fantastisches Leipzig 2021

 34,90 inkl. MwSt.

🆕 Kalender 48x68 cm,
limiterte Auflage (2.000 Exemplare),

rückseitig mit historischem Bezug (deutsch/englisch) 🇩🇪🇬🇧

Herausgeber: Edition Liebich;
Fotografien: Angela Liebich;
Kulturhistorische Recherchen: Hanne Bahra;
Texte: Hanne Bahra;
Lektorat: Redaktionsbüro Lampe, Leuna;
Übersetzung: Pauline Müller;
Gestaltung: Kassler Grafik-Design;
Druck: Förster & Borries GmbH & Co. KG Zwickau;
Buchbinderei: Bindwerk GmbH & Co. KG Dresden.

⭐️⭐️⭐️ Erscheinungstermin: 18.09.2020

Lieferzeit: 2–5 Werktage

Beschreibung

Zum fünften Mal in Folge begibt sich die Leipziger Kunstfotografin Angela Liebich auf den Weg durch Gründerzeitviertel, ehemalige Industriegebiete, alte Handelspassagen und über Wasserstraßen, um mit ihren Bildern auf das kostbare Kulturgut ihrer Heimatstadt aufmerksam zu machen und dabei auch Wesen und Wandel der Stadt einzufangen. Im Fokus stehen dabei nicht nur hinlänglich bekannte Bauwerke der Stadt, sondern auch architektonische Kostbarkeiten, die mit ihrem Detailreichtum von hohem kunsthistorischen Wert sind und dennoch oft übersehen werden. So ist sie immer wieder auch fasziniert von den überraschenden Spielarten des opulenten bauplastischen Schmucks an Leipzigs Gebäuden.

Auch sind es Entdeckungen im Innern der Gebäude, die sie zu ihren kunstvollen Bildinszenierungen inspirieren. Dabei feiert sie mit ihren Bildern Räume, in denen die Restauratoren bewusst den maroden Charme der alten Zeit bewahrt haben, andernorts lässt sie sich von den perfekten Wiederbelebungskünsten der Sanierer begeistern.

In jedem Fall wird ihr die Architektur der Stadt zur Inspiration ungewöhnlicher, zuweilen geradezu surrealer Fotokunstwerke, die das Leipziger Kulturgut atemberaubend schön ins Visier aller Liebhaber Leipzigs rückt – so hat man die Stadt noch nie gesehen.

Dieser großformatige, von vielen Sammlern und Fotokunstfreunden immer wieder mit Spannung erwartete Kalender, erscheint in limitierter Auflage als Teil des Fotokunstprojektes „Fantastisches Leipzig“ im Eigenverlag „Edition Liebich“.